Bemerkenswert

Der erste Blog des IKG

Blog des PR-Teams für die Projektwoche

Advertisements

Ja ihr habt richtig gelesen – dies ist der erste Blog des Immanuel-Kant-Gymnasiums aus Hamburg-Harburg.

Wir, das sind Yannick Teuke und Hannah Luna Rückmann aus der S2, werden in der Projektwoche als PR-Team fungieren und versuchen das Beste aus allen Projekten hier zu verewigen. Diese Plattform würdigt alle und gibt euch die Möglichkeit den Inhalt anderer Angebote zu erfahren, die z.B. nicht bei der Abschlussveranstaltung vertreten waren.

Seht euch die Website schonmal an und seid gespannt auf unsere täglichen Beiträge. Falls ihr außerdem irgendwelche Frage oder Anregungen, sowie tolle Fotos oder Videos aus eurem Projekt habt, kontaktiert uns gerne!

Bis dahin wünschen wir allen eine interessante und erfahrungsreiche Projektwoche!

Tischplatte

Schreibwerkstatt

Denken. Schreiben. Wegstreichen. Neuschreiben.

Die Schreibwerkstatt war ein Ort, an dem die Gedanken nur so sprühten. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erzählten uns begeistert, was sie alles gemacht hatten, denn sie hatten nicht einfach nur simpel Geschichten geschrieben. Sondern Mindmaps und Chaosbilder erstellt, die zur Inspiration dienen sollten.

Kreativ Workshop

Farbklecks und Wollknäuel – nichts neues für dieses Angebot!

Im Kreativ Workshop von Frau Zachej und Frau Krugenberg ging es dreieinhalb Tage um Gestalten und Basteln. Von bemalten Autoreifen, die jetzt übrigens cool als Blumenkübel dienen, über kleinen Leinwandkunstwerken bis hin zu Holzplatten mit Bildern, bestehend aus Nägeln und Wolle.

Mosaik

Ein Chaos aus bunten Steinen wird zum Kunstwerk

In dem Projekt rund um Mosaik haben die Teilnehmer und Teilnehmerinnen unter der Leitung von Frau Thiemt und Frau Wobith ihre eigenen kleinen Kunstwerke in Form von Töpfen und Buchstaben kreiert.
Eine Idee für das nächste Jahr ist es, Gehwegsteine mit Mosaiksteinchen zu bekleben und uns damit den Schulalltag etwas bunter zu gestalten.

All about Robin Hood

Ein selbstgeschriebener Betrag des Projekts

Habt Ihr zu Hause ein eigenes Bett?
Besitzt Ihr einen gut gefüllten Kühlschrank – Essen satt?
Habt Ihr ein Dach über eurem Kopf?
Ja?
Dann seid Ihr reicher als 75% der Weltbevölkerung!
Seid aber auf der Hut, denn ihr seid das perfekte Opfer für den König der Diebe und den Held aller Bedürftigen.

Na, schon erraten, um wen es geht?
ROBIN HOOD!!!!!!!

Unser Projekt geht zurück in die Zeit ab dem 12. Jahrhundert. Damals waren die Wälder voll mit „Geächteten“ – Menschen die von niemandem geschützt waren. Der König durfte ihnen Hab und Gut und sogar ihr Leben einfach nehmen. Oft waren völlig Unschuldige geächtet.

Darüber wollten wir mehr erfahren und stellten uns ein eigenes Programm zusammen:
Wer war Robin Hood?
Wann lebte er?
Gab es ihn wirklich?
War er ein Held oder doch ein Krimineller?

In Gruppen verfolgten wir dann unterschiedliche Ziele:
Wir schrieben und filmten eine kurze Szene zu Robin Hood, produzierten eine Nachrichtensendung, lasen englische Texte zum Thema, bastelten ein Schattenspiel und eine Gruppe zeichnete Comics. Aber wer wäre Robin Hood ohne Pfeil und Bogen? So bastelten einige von uns Pfeile und Bögen und alle durften sich im „Treffen“ üben. Ein Besuch im Wildpark Schwarze Berge gehörte dazu, um die Tiere, die Robin Hoods „merry men“ jagten, kennenzulernen.

Wenn wir unserem Projekt eine Note geben würden, wir sind ja immerhin in der Schule, dann wäre es eine 1-.

Last late Uploads

Weil jedes Projekt es wert ist!

Es ist nur ziemlich genau drei Wochen her, dass unsere Projektwoche angefangen hatte. Wie einige von euch vielleicht bemerkt haben, sind aber nicht Blogbeiträge zu allen Projekten gekommen.
Das tut uns selbst wirklich sehr leid! But last time was pretty tough, denn es waren die letzten zwei Wochen, vor der Notenabgabe und dementsprechend vollgepackt mit Klausuren und Klausurersatzleistungen. Jetzt sind die Noten alle eingetragen und wir haben wieder Zeit uns auch anderen Sachen zu widmen, wie zum Beispiel unserem Blog.

Bitte entschuldigt also die späteren Beiträge.
Wir wünschen euch ein paar schöne letzte Wochen vor den Sommerferien!